Private Krankenversicherung mit Brillen & Sehhilfen: Erstattung & Leistungen

Die Zuzahlung für die Anschaffung einer neuen Brille oder Sehhilfe ist, abhängig von der privaten Krankenversicherung, eine sehr individuelle Leistung. Sie reicht von keinen oder nur sehr geringen Zuschüssen bis zur Übernahme von 80% aller Kosten.

Jetzt die beste PKV finden
kostenloser und unverbindlicher Vergleich

  • über 300 Tarife vergleichen
  • erstklassige Leistungen sichern
  • bis 2.500 € pro Jahr sparen
  • kostenlos und unverbindlich
  • unabhängig und individuell
  • werbefrei und qualitätsgeprüft

Kostenerstattung bei der Anschaffung einer Brille

junge Frau mit Brille
© Syda Productions / Fotolia

Die Kosten für Brillen oder auch Kontaktlinsen zur Wiederherstellung der Sehkraft werden von der privaten Krankenversicherung für Personen ab dem 18. Lebensjahr nur zum Teil erstattet. Die Erstattung der Kosten erfolgt entweder als regelmäßig abrufbarer Pauschalbeitrag oder unterschiedlich gestaffelten Zuschüssen zur Brillenfassung und den Gläsern.

Erfolgt die Aufteilung nach Einzelkosten, kann dies folgendermaßen aussehen:

  • 150,00 Euro für die Brillenfassung
  • 170,00 Euro für Einstärkengläser einschließlich Tönung, Härtung und Entspiegelung
  • 330,00 Euro für Mehrstärkengläser einschließlich Tönung, Härtung und Entspiegelung

Alle darüber liegenden Einzelkosten werden vom Versicherten getragen.

Welche Kosten werden unter welchen Bedingungen erstattet?

Wie hoch die Erstattungskosten für Sehhilfen und Brillen sind, hängt immer vom ausgewählten Tarif der privaten Krankenversicherung ab. Bereits innerhalb der einzelnen Tarifangebote besteht ein Unterschied in der Höhe der Kostenübernahme. Diese bewegt sich im Rahmen von 100,00 Euro alle 36 Monate bis zur Erstattung von 300,00 Euro alle 24 Monate. Manche Versicherer beteiligen sich durch festgelegte Erstattungsbeträge an den Einzelkosten. In den meisten Fällen ist die Abrechnung nach Einzelkosten für den Versicherten vorteilhafter als die Pauschalerstattung. Im Gegenzug unterliegt die Pauschalregelung der Großzügigkeitsregelung, indem der Versicherer oft auf den Nachweis der medizinischen Notwendigkeit verzichtet.

Eine Ausnahme bildet in vielen Verträgen die Änderung der Sehschwäche um mindestens 0,5 Dioptrien. In diesem Fall ist eine jährliche Kostenerstattung für Sehhilfen möglich. Für Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr erfolgt in vielen Fällen die Kostenübernahme durch die gesetzliche Krankenversicherung.

Voraussetzungen für die Kostenerstattung durch die PKV

Für die Übernahme der im Versicherungsvertrag definierten Kosten für Sehhilfen innerhalb einer privaten Krankenversicherung müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein.

  • Nur Kosten, die laut Versicherungsvertrag als erstattungsfähig angeführt sind, werden erstattet.
  • Die medizinische Notwendigkeit zum Tragen einer Brille oder Sehhilfe muss vorliegen. Diese Bestätigung muss durch einen Augenarzt ausgestellt werden und nicht durch einen Optiker.
  • Erstattet werden ausschließlich notwendige Maßnahmen.
  • Der Zeitraum der Erstattung ist abhängig von den im Versicherungsvertrag angegebenen Fristen, die einzuhalten sind.
  • Liegt der Kauf der Brille innerhalb der durch den Versicherer angegebenen Wartezeit nach Vertragsabschluss, erfolgt keine Kostenübernahme.

Zusatzversicherung für die Kostenerstattung bei Brillen

Paar mit Brille
© Rido / Fotolia

Die Kostenerstattung für Brillen ist nicht immer im Leistungsumfang der privaten Krankenversicherung enthalten. Vielmehr hängt dies vom ausgewählten Tarif ab. In den meisten Fällen handelt es sich bei Tarifen, die diese Option mit einschließen, um sehr leistungsstarke Premiumtarife. Fällt die Entscheidung auf einen Versicherungstarif mit geringerem Leistungsumfang, ist nur ein geringer Erstattungsbeitrag für Sehhilfen enthalten. In diesen Fällen lohnt sich unter Umständen der Abschluss einer speziellen Zusatzversicherung.

Diese Zusatzversicherung ist oft eine Kombination aus mehreren Leistungen. Günstige monatliche Beiträge zwischen 10,00 und 35,00 Euro (abhängig vom Alter) gewährleisten eine Absicherung zur Übernahme eines großen Teils der verbliebenen Selbstkosten beim Kauf von Sehhilfen, der Anfertigung von Zahnersatz und anderen ambulanten.

Finanzielle Entlastung bei Einzelkosten-Erstattung

Ein Patient, der regelmäßig zum Augenarzt geht, ist mit der Einzelkosten-Erstattung durch die PKV gut beraten. Da sie die medizinische Indikation als Basis für die Kostenbeteiligung durch den Versicherer voraussetzt, fällt die Erstattung bei dieser Variante immer höher aus als bei der pauschalierten Summe. Als Beispiel dient das nachfolgende Rechenexempel.

  • 400,00 Euro – Kosten Brillenfassung
  • 450,00 Euro – Kosten Mehrstärkengläser
  • 80,00 Euro – Kosten Tönung
  • 80,00 Euro – Kosten Entspiegelung

Es ergibt sich eine Gesamtsumme von 1.010,00 Euro für die Brille einschließlich getönter und entspiegelter Gläser.

Die private Krankenversicherung erstattet entsprechend der Versicherungsbedingungen des ausgewählten Tarifes für die Brillenfassung 170,00 Euro und für die Mehrstärkengläser 330,00 Euro. Die Selbstbeteiligung des Versicherten beträgt nach Abzug des Erstattungsbetrages von 500,00 Euro bei 510,00 Euro.

Zwei Tarife – zwei verschiedene Erstattungshöhen

Wie bereits erwähnt, hängt der Umfang der Kostenerstattung für Brillen und andere Sehhilfen stark vom ausgewählten Versicherungstarif der PKV ab. Der Vergleich zwischen dem Premiumtarif einer renommierten privaten Krankenversicherung (Hanse Merkur) mit dem ebenfalls zur Auswahl stehenden Basisschutz zeigt die tarifliche Leistungsstärke des Premiumtarifes.

Während der Basisschutz alle 36 Monate 100,00 Euro für Sehhilfen zur Verfügung stellt, wird der Premiumkunde mit 260,00 Euro Erstattung alle 24 Monate verwöhnt.

Da es sich bei einer privaten Krankenversicherung um eine auf die individuellen Bedürfnisse und Anforderungen abgestimmten Versicherungsschutz handelt, ist dieser Unterschied nicht unbedingt ein Entscheidungskriterium, da ein weniger leistungsstarker Tarif problemlos mit einer speziellen Zusatzversicherung zusätzlich individualisiert werden kann.

Ratgeber zu weiteren PKV Leistungen:

Physiotherapie BehandlungPhysiotherapie Osteopathie Behandlung
Osteopathie
Gesunde Zähne
Zahnersatz
Jugendliche mit Zahnspange
Zahnspange
junge Frau mit Brille
Brillen & Sehhilfen
Homöopathie
Homöopathie
Reha Behandlung
Rehabiliation & Kuren
Kieferorthopädie Behandlung
Kieferorthopädie
Heilpraktiker mit Patientin
Heilpraktikerbehandlung